Büro für Planung und Bau-
überwachung im Verkehrswesen

Grundwerte und Leitlinien

Wir, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der BPB GmbH, fühlen uns gemeinsam folgenden Grundwerten und Leitlinien verpflichtet:

Nachhaltiger Erfolg

Nachhaltiger wirtschaftlicher Erfolg ist Voraussetzung für unsere Aktivitäten. Wir schaffen Werte im Interesse unserer Kunden, sowie unserer Mitarbeiter und übernehmen Verantwortung in der Gesellschaft.

Innovation für den Erfolg unserer Kunden

Wir orientieren unsere Geschäftsprozesse an langfristiger Wertschöpfung und Wettbewerbsfähigkeit. Wir helfen unseren Kunden, erfolgreicher zu sein. Hierfür erschließen wir gemeinsam Geschäftspotenziale und wirken bei der Entwicklung von technischen Verfahren und Dienstleistungen auf hohem technischen Niveau mit. Hierfür sind wir bereit den kurzfristigen wirtschaftlichen Erfolg dem Interesse einer langfristigen partnerschaftlichen Beziehung zu unseren Kunden unterzuordnen.

Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz

Wir handeln verantwortungsvoll im Sinne von Responsible Care ®. Wirtschaftliche Belange haben keinen Vorrang gegenüber Sicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz.

Persönliche und fachliche Kompetenz

Wir bilden das beste Team in der Branche, indem wir die gruppenweite Vielfalt an persönlicher und fachlicher Kompetenz fördern. Wir ermutigen unsere Mitarbeiter, ihre Kreativität und ihr Potenzial für den gemeinsamen Erfolg einzubringen.

Gegenseitiger Respekt und offener Dialog

Wir gehen fair und respektvoll miteinander um. Wir suchen den offenen, vertrauensvollen Dialog im Unternehmen und mit unseren Geschäftspartnern.

Integrität

Wir handeln in Übereinstimmung mit unseren Worten und Werten. Wir achten die Gesetze und respektieren die jeweiligen besonderen Anforderungen unserer Kunden, für die wir tätig sind.


Ethische Standards

Der Verhaltenskodex bezieht sich auf verschiedene Aspekte unseres Handelns und setzt einen allgemeinen Rahmen für das Verhalten, das von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der BPB GmbH gegenüber dem Unternehmen, den Arbeitskollegen und Dritten erwartet wird.

Er umfasst 12 Punkte:

Kodex für das gemeinsame unternehmerische Handeln

Dieser Kodex für ethisches Unternehmenshandeln ist durch die Geschäftsführung beschlossen worden. Er beschreibt die Werte, Grundsätze und Handlungsweisen, die das unternehmerische Verhalten lenken.

Das hiermit verfolgte Ziel der Geschäftsleitung ist es ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das Integrität, Respekt und faires Verhalten fördert. Die Geschäftsleitung ist überzeugt, dass eine streng gesetzes- und grundsatztreue sowie sozial verantwortliche Geschäftspolitik den langfristigen Interessen des Unternehmens am besten dient.

Dieser Kodex gilt für alle Mitarbeiter ebenso wie für die Geschäftsführung selbst.

Einhaltung von Gesetzen, Verordnungen und Vorschriften

Die BPB ist bestrebt, ihre Geschäfte in Übereinstimmung mit anwendbaren Gesetzen, Verordnungen und Vorschriften und nach hohen ethischen Grundsätzen durchzuführen. Der Ruf der BPB, integer und aufrichtig zu sein sowie Qualität zu liefern, basiert auf dieser Verpflichtung und hilft, den langfristigen Erfolg des Unternehmens zu sichern.

Verpflichtung des Unternehmens

Die BPB sieht sich in der Pflicht, ökonomisch, sozial und umweltbewusst zu handeln.

Die BPB bekennt sich zu einer nachhaltigen, zukunftsverträglichen Vorgehensweise. Die BPB legt Wert darauf, mit natürlichen Ressourcen sparsam umzugehen und Auswirkungen seiner Aktivitäten und Produkte auf die Umwelt während ihres Lebenszyklus zu minimieren.

Die Gesundheit und Sicherheit aller Mitarbeiter, Nachbarn, Kunden, Verbraucher und anderer Personen, die von den Geschäftsaktivitäten des Konzerns betroffen sind, haben ebenso wie der Schutz der Umwelt hohen Vorrang.

Antitrust und Faires Geschäftsverhalten

Die BPB ist überzeugt, dass die Interessen der Verbraucher am besten durch fairen Wettbewerb geschützt werden. Der Unternehmung ist bestrebt, die Geschäfte aktiv, kompetent und ethisch zu betreiben und in allen Märkten, in denen sie tätig ist, die geltenden Gesetze über Antitrust, Wettbewerb und Wettbewerbsbeschränkung zu befolgen sowie sich keine unfairen Vorteile gegenüber Kunden, Lieferanten oder Mitbewerbern zu verschaffen.

Anti-Korruption

Die BPB ist gegen Korruption und Bestechung und toleriert keine Handlungsweisen, bei denen Geschäfte mit unlauteren Mitteln erfolgen. Mitarbeiter dürfen Geschäftspartnern keinerlei Vergünstigungen anbieten oder von diesen solche erhalten oder annehmen, die die Fähigkeit, objektive und faire geschäftliche Entscheidungen zu treffen, beeinträchtigen könnten oder auch nur diesen Anschein erwecken können.

Faire Arbeitsbedingungen

Die BPB ist ein sozial verantwortlicher Arbeitgeber und betrachtet seine Mitarbeiter als seine große Stärke. Die Unternehmung fordert hohes Engagement von seinen Mitarbeitern und teilt als Gegenleistung den geschäftlichen Erfolg mit ihnen. Die BPB ist darauf bedacht, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem Vielfalt und Wert internationaler Kulturen geschätzt werden. Die Grundsätze und Aktivitäten zur Personalpolitik tragen dazu bei, Arbeitsplätze so zu gestalten, dass sie jedem Mitarbeiter die Möglichkeit zu beruflicher und persönlicher Entfaltung bieten. Die BPB respektiert den Einzelnen und fördert den offenen Austausch von Meinungen, Kritik und Ideen.

Die BPB ist darauf bedacht, allen Personen gleiche berufliche Chancen zu bieten und toleriert keine rechtswidrige Diskriminierung oder Belästigung, gleich welcher Art. Drohungen oder Gewalttätigkeiten wie auch physische Einschüchterungen sind untersagt. Der Gebrauch illegaler Drogen am Arbeitsplatz wird nicht toleriert.

Interessenkonflikt

Ein “Interessenkonflikt” besteht, wenn ein Mitarbeiter private Interessen hat, die den Interessen der BPB entgegenstehen. In Konfliktsituationen dürfen die Interessen der Unternehmung nicht beeinträchtigt werden.

Interessenkonflikte können in vielen Situationen entstehen, die besondere Aufmerksamkeit erfordern, z. B. in den folgenden:

Mitarbeiter sollen keine unangebrachten persönlichen Vorteile erhalten oder sich durch Zugang zu vertraulichen Informationen anderweitig persönlich bereichern.
Alle Mitarbeiter haben die Pflicht, die legitimen der BPB soweit wie möglich zu fördern. Sie sollten weder aus etwaigen Situationen Vorteile ziehen oder firmeneigenes Eigentum, Informationen oder ihre Position zur persönlichen Bereicherung nutzen noch mit dem Unternehmen direkt oder indirekt konkurrieren.
Mitarbeitern ist es untersagt, als Geschäftsführer, Mitarbeiter oder Berater, etc. eines anderen Unternehmens oder einer Organisation tätig zu sein, wenn dies ihre Motivation oder Leistung negativ beeinflusst.
Die BPB ermutigt die Mitarbeiter dazu, in ihrem privaten Umfeld gemeinnützige Dienste zu leisten und sich für wohltätige Zwecke zu engagieren. Es muss jedoch sicher gestellt sein, dass alle externen Aktivitäten, selbst karitatives oder ehrenamtliches Engagement, nicht zu einem Interessenkonflikt führen und mit der Beschäftigung nicht in Widerspruch stehen.
Jeder tatsächliche Konflikt oder jeder mögliche Interessenkonflikt muss gemeldet und mit den betreffenden Vorgesetzten besprochen werden.


Schutz und ordnungsgemäße Benutzung von Vermögenswerten

Mitarbeiter besitzen die gemeinsame Verantwortung, mit dem Eigentum der BPB ordnungsgemäß und schonend umzugehen. Jeder Mitarbeiter hat auch die Pflicht, das Eigentum der BPB gegen Verlust, Beschädigung, Missbrauch, Diebstahl, Unterschlagung oder Zerstörung zu schützen. Jede Situation und jeder Vorfall, die hierzu führen könnten, muss von den Mitarbeitern unverzüglich ihrem Vorgesetzten gemeldet werden.

Umgang mit Geschäftsunterlagen

Die BPB wendet bei der Aufzeichnung von Information die höchsten Standards an. Alle Mitarbeiter haben im Grundsatz verantwortungsvoll und interessewahrend mit Ihnen zugänglichen Informationen der BPB oder eines Auftraggebers umzugehen. Es ist ein Selbstverständnis, dass keine dieser Informationen ohne den ausdrücklichen Wunsch der Geschäftsführung oder des Auftraggebers an Dritte verfügt werden.

Geheimhaltungspflicht und Datenschutz

Information ist einer der wertvollsten Vermögenswerte und offene und effektive Verbreitung von Information ist entscheidend für den Erfolg des Unternehmens. Ein Großteil der geschäftlichen Information der Unternehmung ist jedoch vertraulich und lediglich vom jeweiligen Auftraggeber an Dritte weiterzugeben, so dass eine Geheimhaltungspflicht gewahrt werden muss, es sei denn, eine Veröffentlichung der Information wurde durch die Geschäftsführung genehmigt oder ist auf Grund von Gesetzen oder Verordnungen erforderlich.

Es ist die Unternehmenspolitik von BPB, dass alle persönlichen Informationen über Mitarbeiter, Kunden, Geschäftspartner und Lieferanten sorgfältig verwendet und vertraulich behandelt werden, unter vollständiger Berücksichtigung aller Datenschutzrechte. Der Schutz dieser Informationen ist äußerst wichtig und muss mit größter Sorgfalt erfüllt werden, um auch weiterhin das Vertrauen der betroffenen Personen zu achten.

Anliegen oder Beschwerden

Wenn ein Mitarbeiter Anliegen oder Beschwerden über die in diesem Kodex angeführten Punkte hat, einschließlich eines eventuellen Bruchs des Kodex, sollte er diese unverzüglich seinem Vorgesetzen zur Klärung vorlegen. Dies kann anonym, vertraulich oder auf sonstige Weise erfolgen. Wenn der Mitarbeiter mit der Klärung nicht zufrieden ist, oder er es nicht für angemessen hält, das Anliegen oder die Beschwerde bei seinem Vorgesetzten vorzutragen, soll dies auch der Geschäftsführung zur Klärung vorgelegt werden. Die BPB gestattet keine Repressalien auf Grund von Beschwerden, die im Rahmen dieses Kodex in gutem Glauben vorgebracht wurden.

Verantwortung

Alle Mitarbeiter sowie die Geschäftsführung müssen die in diesem Kodex angeführten Regeln befolgen. Verstöße gegen diesen Kodex führen zu Konsequenzen. In schwerwiegenden Fällen kann dies unter Umständen auch die Kündigung des Beschäftigungsverhältnisses sowie eine weitergehende strafrechtliche Verfolgung bedeuten. Die BPB verpflichtet sich hierbei aktiv die umfassende Aufklärung zu unterstützen.